Sie sind hier: Startseite > Aktuelles > Alte Schule / HdG > Barrierefrei am Ankunftsort!

Barrierefrei am Ankunftsort!

Ich halte eine Verlagerung der Tourist-Info an den Ortsrandparkplatz für sinnvoll. Die Gäste sollten da bedient werden, wo sie ankommen. Die Mehrzahl erreicht den Ort über den Ortsrandparkplatz.

Die derzeitige TI und der Veranstaltungsraum haben eklatante Mängel, über die viel berichtet wurde. Die immensen Kosten einer Sanierung halte ich für keine gute Investition an einem nicht optimalen Standort und in ein nicht optimales Gebäude. Hier wird man immer improvisieren müssen.

Aufzug / Hubtreppe -im Kontext des vielbeschworenen demografischen Wandels ist eine barrierefreie Ausstattung (für die es übrigens Zuschüsse gibt) selbstverständlich. Wenn ich als gehandicapter Mensch keine Auskunftsstelle der zentralen TI erreiche ohne einen Treppenlift nutzen zu müssen und darauf viel Zeit verwenden muss, ist das ein denkbar schlechter erster Eindruck.

Aus meiner Sicht ist die "historische Geschichte" des Gebäudes schon heute nicht mehr erkennbar, nach einem Umbau dürfte davon gar nichts mehr zu sehen sein. Als "Zugereiste" nehme ich keine besondere Wirkung des Hauses wahr. Es setzt keine architektonischen Akzente und ist nicht ortsbildprägend. Das sehen alte Uhldinger natürlich anders. Aber: nichts ist so beständig wie der Wandel... meine Grundschule in meinem Heimatort steht auch schon lange nicht mehr...

Die optimale Ausstattung der TI und eine gute Funktionalität als Veranstaltungsraum in Kombination mit Parkplätzen spricht für den Neubau, der alle Funktionen besser vereint und auch ökonomisch sinnvoller erscheint. Über eine weitere Verwendung mit Auflagen könnte man ja nachdenken, um den Dorffrieden zu wahren.

CMS/Template powered by CMSimple_XH | Site created by WIBnet | (X)html | CSS | Login